Seiten

Archive

Margarete Faust

Stand: Ancilla (bis kurz vor ihrer Vernichtung)
Titel: Seneschall der Stadt Flensburg
Erzeuger: „Der Engelsmacher
Clan: Malkavianer
Zitate:

Sie entschuldigen, wenn ich sitzen bleibe, ja?

Sie haben mir Ihren Namen und Stand noch nicht genannt. Neugeborener, ja? Nun, als Neugeborener haben Sie genug Zeit in unserer Gesellschaft zugebracht, um zu wissen, dass man ein Gespräch zwischen zwei Ancillae nicht unterbricht! Nun, wo waren wir…?

Junger Mann, ich könnte Ihre Mutter sein! Vielleicht schenken Sie diese Rose lieber einer der Jüngeren dort drüben?

Margarete FaustAus der Domäne Flensburg-Sønderborg kommend, lud sich Margarete Faust scheinbar selbst zum Empfang der Caroline zu der Eulenburg am 1. Februar 2008. Die aktuellen Ereignisse in Hamburg würden ihr Interesse erweckt haben, sagt sie. Was ihre weiteren Pläne angeht, ist wohl nur wenigen, wenn überhaupt, etwas bekannt. Und ob diese dann in Hamburg oder nicht eher in Flensburg, das nach Frau Fausts Aussage bis dato eher wenig außenpolitisches Interesse gezeigt hat, ansässig sind, ist ebenso offen.

Margerete Faust hat ein sehr bestimmtes Auftreten und ist… schwanger. Ob es sich um ein bisher nicht gekanntes Phänomen des Fluches oder um die Ausgeburt ihres Wahnsinns handelt, mögen andere herauszufinden versuchen.

Gretchens Fall

Zwei Kinder schuf Margarete Faust innerhalb eines Jahres — beide mit zweifelhafter Legitimation. Am Schluss war es wohl der Impuls ihres Blutfluchs, der sie einen Clansbruder im Elysium Hamburg-Horn hat vernichten lassen und damit ihr Schicksal besiegelte: am 6. März 2009 erkannte ihr Ahnherr und Prinz ihre Blutrechte für verwirkt und ihren Status für den einer Neugeborenen. Das Urteil wurde von der Prinzregentin in der selben Nacht vollstreckt.

Diesen Beitrag kommentieren

Du must angemeldet sein, um Kommentare abzugeben zu können.