Seiten

Archive

Eine Ankunft und ein überstürzter Aufbruch

Domänenabend am 7. Juli 2006

Der Prinz lädt ins WuDao. Sie hat Gespräche mit den neuen Domänenmitgliedern geplant und bittet daher einen nach dem anderen in den Kampfraum. Herrn Walkstätter folgen TeenSpirt und Kriecher. Uriel ist an der Seite seines Prinzen.
Plötzlich betritt ein neues Gesicht den Raum. Dieser Mensch weiß anscheinend bei wem er sich befindet. Schnell hat ihn die Domäne umstellt fordert ihn zu Erklärungen auf. Der Mann stellt sich als ehemaliger Gefolgsmann von Maxwell heraus. Er nennt sich Matze und meint, er wäre bei der großen Schlacht im Hafen von Bremen dabei gewesen. Jetzt habe er ein Problem, denn er wolle gerne weiter leben, habe aber nun keinen Herren mehr.

Uriel wurde gebeten, den Typen vorerst weg zu sperren. Herr von Schleensee bot sich an, ihm zu helfen. Leider kehrte nach geraumer Wartezeit keiner der Herren zurück. Auf die Nachfrage des Prinzen hin kehrte Uriel zurück. Er fragte, ob der Prinz ihm nicht den Befehl erteilt habe, unten zu bleiben und den Gefangenen zu bewachen. Als der Prinz dies verneinte stürmte Uriel wieder raus, irgendetwas über einen “verdammten Typen” murmelnd. Der Prinz, leicht besorgt um das Elysium, schickte den sich freiwillig anbietenden Kriecher hinterher. Das hatte zur Konsequenz, dass Uriel wieder nach oben gerannt kam und Daria an der Kehle packte. Er schrie sie an. Er meinte, er sei dominiert worden. Cloé Angel Witten, die der Prinz zu Anfang des Abends, als eines der wenigen Anwesenden Hamburger Domänenmitglieder, gebeten hatte ein wenig für Ordnung zu sorgen, ging dazwischen. Sie hielt Uriel ihre Klaue an die Kehle und versuchte ihn von der Toreador abzubringen.
Frank warf sich dazwischen um Uriel vor Cloé zu schützen.

Von Schleensee machte nun irgendeine Bemerkung. Uriel ließ von dem Prinzen ab und rannte ihm entgegen. Einsatzfreudig stellte sich Herr von Trepnitz ihm in den Weg. Er fauchte Uriel zurück, was dieser als Grund nahm nun seinerseits Handgreiflich zu werden.
Einzig TeenSpirits beherztes Eingreifen bzw. mehr sein einzigartiger Gesang verhinderten einen Torporisierten im WuDao.

Herr von Trepnitz und Herr von Schleensee wurden wie kleine Kinder in ihre Schranken verwiesen und nach draußen bzw. in die Ecke geschickt.

Uriel fing sich wieder und der Prinz machte weiter mit seiner Überprüfung der Neuen. Als nächstes war Samuel dran, der Brujah Neonat aus Tanzania. Im Kampfraum wurde er gebeten doch bitte eine Blutprobe abzugeben. Er weigerte sich. Als er entschiedener gebeten wurde drückte er alle Anwesenden mit der Macht seiner Präsenz an die Wand. Er rief nach einem Freund, Alkazar oder Alkashar. Selbiger tauchte plötzlich aus den Schatten auf. Er ging zu Samuel und verschwand mit ihm.

Eine folgende Suche blieb erfolglos.

Man musste sich auch noch dem Guhl widmen, der im Keller eingeschlossen war. Uriel nahm ihn vorerst mit sich. Es wird sich zeigen was in Zukunft aus ihm wird.

Autor: Britta Mertl

Diesen Beitrag kommentieren

Du must angemeldet sein, um Kommentare abzugeben zu können.